6 Trödlerinnen stehen in einer Reihe vor einem Holztor im Eingang zum TrödlemarktLisa Schmitt, 4.v.l., mit Trödelgruppe

9. Dezember 2021

N+Trödel geht in die Winterpause

Die N+Trödelsaison stand 2021 erneut im Zeichen von Corona. Nach dem Lockdown im Frühjahr öffneten unsere Freiwilligen ab Juni wieder hochmotiviert die Tore des N+Trödels am Richardplatz 6. An 20 Tagen sammelten sie mit Maskenpflicht und Abstand für den guten Zweck. Die Besucherzahlen blieben deutlich unter dem Niveau der Vorjahre. Zusätzlich mussten Popráci und der Rixdorfer Weihnachtsmarkt auch in diesem Jahr ausfallen. Trotzdem konnten sie zu unserer großen Freude am Ende der Trödelsaison 1300 Euro an den N+Förderfonds für Neuköllner Projekte, Initiativen und Vereine übergeben.

Bei aller Freude darüber, verabschiedete sich der N+Trödel dieses Jahr mit einem traurigen Anlass. Unsere ehrenamtlichen Trödler:innen kam 2021 ein letztes Mal am Totensonntag (21. November) zusammen, um ihrer Anfang November verstorbenen Freundin und langjährigen Mit-Trödlerin Lisa Schmitt zu gedenken.

Lust, beim N+Trödelteam mitzumachen? Mehr Infos hier

Nachruf auf Lisa Schmitt

Mehr
News

Plakat mit Portrait auf der rechten Bildseite im Vordergrund, im Hintergrund Bezirksbürgermeister Martin Hikel mit Patin im Gespräch

NEZ-Ausstellung mit Talente-Pat:innen

Neuköllner Talente erkunden die Tempelhofer Feldnatur

Podcast-Cover: Jugendlicher bis Oberkörper mit aufgerichteten Kreuzen im Hintergrund

Spende an Mentoringprojekt anlässlich des Dt. Hörbuchpreises 2022