Vor dem Schaufenster des NEZ stehen von links nach rechts Gisela Enders, Juochen Biedermann (hockend) und Martin Hikel

6. Mai 2021

Anlaufstelle Bürger*innenbeteiligung hat eröffnet!

Am 22.04. fand von 16-18 Uhr die digitale Eröffnung der Anlaufstelle für Bürger*innenbeteiligung Neukölln statt!

Über 70 Bürger*innen und Akteur*innen aus Neukölln sowie Interessierte nahmen an der hybriden (digitale und Live-Elemente vor Ort) Veranstaltung teil.

Die symbolische Eröffnung der Anlaufstelle in der Herzbergstraße 22 wurde von Bezirksbürgermeister Martin Hikel, Bezirksstadtrat Jochen Biedermann und Gisela Enders, Vorstandsmitglied der Bürgerstiftung Neukölln, mit Grußworten begleitet. Das Team der Anlaufstelle stellte in einer Präsentation die Aufgaben der Anlaufstelle vor.

Anschließend gab Frau Muna Naddaf, Regionalleiterin der Stadtteilmütter Neukölln des Diakoniewerks Simeon, in einem Live-Interview Auskunft darüber, wie Beteiligung aus Sicht von Neuköllner Familien, sinnvoll gestaltet werden kann. Die Leitung der Stabsstelle Dialog und Zukunft des Bezirksamtes Neukölln, Frau Cordula Simon, berichtete aus Sicht der Verwaltung, was die Umsetzung der Leitlinien für Bürger*innenbeteiligung und die Schaffung der Anlaufstelle für die tägliche Arbeit der Mitarbeitenden des Bezirksamtes bedeutet.

Im zweiten Teil der Veranstaltung kamen die Teilnehmenden zu Wort und konnten in kleinen Austauschrunden zu Fragen der Beteiligung diskutieren. Außerdem wurde eine erste Ideensuche zu einem neuen Namen der Anlaufstelle gestartet. Der neue Name soll einprägsamer und weniger sperrig sein.

Am 03.06.21 findet der Namensworkshop mit Bezirksbürgermeister Martin Hikel, zentralen Akteuren und Neuköllner*innen statt, in denen die gemachten Vorschläge eingehen werden.

Die Anlaufstelle ist in ihrer Form einzigartig, da sie aus Mitarbeitenden der bezirklichen Verwaltung (Stella Malliara als Koordinatorin für Beteiligung des Bezirksamtes) und der Bürgerstiftung Neukölln (Mitarbeitende sind hier Ursula Holsten, Lukas Schulte und Franziska Zeisig) als zivilgesellschaftlichem Akteur besteht. Die Anlaufstelle ist telefonisch unter 030 627 28 272 oder per E-Mail unter kontakt@neukoelln-beteiligt.de zu erreichen. Die offiziellen Sprechzeiten sind Dienstag und Donnerstag von 10-16 Uhr sowie Mittwoch von 12-18 Uhr. Sie finden aufgrund der aktuellen Situation nur telefonisch statt.

Eröffnungsfeier verpasst?
Hier geht es zur Dokumentation „Eröffnung der Anlaufstelle für Bürger*innenbeteiligung Neukölln“.

Mehr
News

Fritz Felgentreu, Simone Rajilic und Jean-Philippe Laville (v.l.nr.)sitzen mit Abstand am runden Tisch unseres N+Büros. Auf dem Tisch stehen Tassen und eine Kanne, liegen N+T-Shirts, Prospekte

N+Gründungsstifter Fritz Felgentreu zu Besuch

Hochzeigender Daumen eines Kindes über einem selbstgebastelten Solarboot

Talente bauen Solarboote

5 Stolpersteine, 2 in der oberen Reihe, 3 darunter

Freiwilligentage: Neukölln putzt Stolpersteine