Bildschirm auf Schreibtisch mit 25 Koordinator*innen von Mentoringprojekten, die im Meet Up Erfahrungen im E Mentoring tauschen

13. September 2020

Erste Erfahrungen im E-Mentoring

Ursula Rettinger gab Input beim Digitalen Meet-up 2.0 von openTransfer

Das Thema E-Mentoring ist für viele Organisationen gerade hoch aktuell. Ebenso neu ist es aber auch für die meisten. Daher bot openTransfer am 1. September ein digitales Meet Up dazu an. 25 Koordinator*innen aus ganz Deutschland kamen zusammen, um ihre Erfahrungen im  E-Mentoring auszutauschen.

Als Referentin gab Ursula Rettinger den Input. Die langjährige Projektleiterin des Schüler-Mentoring Projekts und Mentorenprojekt Neukölln zog eine Bilanz der letzten Monate: Wie sind unsere ersten Erfahrungen im E-Mentoring gelaufen? Welche Chancen ergeben sich daraus?  Und welche Schwierigkeiten? Dabei zeigte sie auf, welche unterschiedlichen Herausforderungen die einzelnen Zielgruppen und Formate mit sich gebracht haben. Im Anschluss tauschten sich die Teilnehmer*innen in Kleingruppen aus.

Veranstaltet wurde das Meet Up im Rahmen des Programms openTransfer #Patenschaften. Das Programm der Stiftung Bürgermut fördert bundesweit die Vernetzung, den Wissenstransfer und die Verbreitung von Patenschafts-, Tandem, und Mentoring-Initiativen.

 

Mehr
News

Reste eines Kleingartenhauses ohne Dach, aber mit Bett und Schränken

Visionen für Neukölln (7/2021): Etwas verrückt, bitte

Vom Mentor zum Stifter: Lorenzo Skade

Banner mit "LeineOder Bleibt" hängt vor einem Haus, vor dem Haus stehen gestapelte Pappkartons mit der Aufschrift "No"

Visionen für Neukölln (6/2021): Voller Leben