Schüler-Mentoring

Weiterentwicklung braucht Mut.

Da ist es schön, wenn einem jemand hilfreich zur Seite steht.

In unserem peer-to-peer „Schüler-Mentoring“ begleiten Neuköllner Oberschülerinnen und Oberschüler Grundschulkinder aus Neukölln beim Übergang von der Grundschule in die weiterführenden Schulen.

Das Projekt ist vorerst auf 2 Jahre angelegt. Angestrebt werden 15 Mentorings zwischen Schülern der Zuckmayer-Schule, des Albrecht-Dürer-Gymnasiums, der Konrad-Agadh-Schule und der Peter-Petersen-Schule. Workshops, Gemeinschaftsausflüge und regelmäßige Mentorentreffen werden die Jugendlichen in ihrer Rolle unterstützen.

Ziel des Projektes ist es, das zivilgesellschaftliche Engagement von Neuköllner Jugendlichen zu fördern, indem sie Verantwortung für Kinder aus der Nachbarschaft übernehmen. Als Mentorinnen und Mentoren stärken sie ihre Fähigkeiten in kollegialer und empathischer Kommunikation auf Augenhöhe. Auf der Seite der Mentees soll durch die Mentorings das Selbstvertrauen und der soziale Zusammenhalt beim Übergang in die Oberstufe gestärkt werden. Sie und ihre Familien erhalten wertschätzende Unterstützung bei der Auswahl der weiterführenden Schulen.

Sowohl Mentees als auch Mentoren werden im Rahmen der Mentorings Teil nachbarschaftlicher Netzwerke und lernen zivilgesellschaftliche Initiativen wie die Bürgerstiftung Neukölln kennen.

Das Schüler-Mentoring Neukölln wird gefördert durch die Bundesrepublik Deutschland, das Land Berlin im Rahmen der Zukunftsinitiative Stadtteil, Teilprogramm Soziale Stadt: