Zwei Menschen betrachten Auslagen des Trödelstandes, die Frau steht mit dem Rücken zum Bild und verdeckt den Mann

15. September 2022

Zusammenhalt im Ehrenamt: Trödeln für den guten Zweck

August 2022: Im Handwerkerhof der Villa Rixdorf entspannen sich die Sonntagsgäste an den Tischen, es ist ein wunderbar milder Sommertag. Immer wieder schlendern neue Grüppchen in den Hof. Einige von ihnen zieht es weiter bis zu den Auslagen am grünen Tor, dass auf der linken Seite zu dem kleinem Trödelmarkt unserer Bürgerstiftung öffnet.

Hier räumen an diesem Sonntagnachmittag Bertil, Afshin und Doris die Regale des Trödels auf. Zwischendrin nehmen sie sich für jede Frage der Besucher:innen Zeit, beraten, packen ein. Gegenüber, ein wenig versteckt hinter prächtigen Oleanderbüschen, sitzen weitere Freiwillige des Trödelteams an einem schattigen Tisch. Sie plaudern und behalten dabei die Trödel-Auslagen im Blick, um bei Bedarf zur Stelle zu sein.

Vielfältige Wege ins Trödelteam

Eine von ihnen ist Ulla. Sie ist schon seit den Anfängen des Trödels dabei. Ein Glück sei es, erzählt sie, dass Roberto, der Betreiber der Villa Rixdorf, ihnen die Remise im Hof seit 16 Jahren pro bono überlasse. Inzwischen ist der karitative Trödelmarkt im Herzen Rixdorfs für viele eine feste Institution – mit Stammgästen und einem treuen Team von Ehrenamtlichen. Sie sind auf unterschiedlichen Wegen zum Trödel gekommen. Ulla erzählt: „2016 kam Majid hierher über das Kochen*. Mit Lisa, die letztes Jahr leider verstorben ist, hat er hier viel Deutsch geübt und sich auf die Kurse vorbereitet. Unterdessen hat er sein Studium abgeschlossen, hier an der Uni Potsdam. Jetzt ist er in einer Kanzlei tätig und hat geheiratet. Eine richtige Erfolgsgeschichte!“

Zusammenhalt ist der Schlüssel

Warum so viele Ehrenamtliche dem N+Trödel über Jahre treu bleiben? „Weil es eben viel Spaß mit den Leuten hier macht!“, stimmen alle am Tisch überein.

Zum Ende des Trödelsonntags wird es noch einmal rührig. Alle packen mit an und räumen gemeinsam ein. Am Tisch werden dann unter Scherzen, aber doch mit einiger Spannung, die Einnahmen des Tages gezählt. Denn auch wenn die Ehrenamtlichen das Beisammensein genießen, behalten sie immer ihr Ziel im Auge. Mit Hilfe des N+Trödels konnte die Bürgerstiftung bereits 200 Neuköllner Projekte fördern.

* Von 2016-2017 hat die Bürgerstiftung Neukölln im Kochprojekt: „Ankommen und Genießen“ geflüchteten Menschen in Neukölln eine Möglichkeit geboten, soziale Kontakte zu knüpfen und sich willkommen zu fühlen.

Sie haben Lust, in unserem ehrenamtlichen Trödel-Team mitzumachen?
Nehmen Sie gern Kontakt mit uns auf!

Mehr
News

Erfolgreiches Crowdfunding für Anti-Rassismus-Training

N+Sommerfest: Gemeinschaft und Ideenschmiede

Zwei Frauen und ein Mann stehen hinter einem Info-Tisch

„Wir für uns“ – auf der Engagement Konferenz Neukölln