1. April 2019

Schüler-Mentor*innen im Workshop: Die Welt der Beziehungen

Auf dem Sprung ins Erwachensein spielen Beziehungen für die meisten Jugendliche eine große Rolle: Wer bin ich? Was ist mir in Freundschaften und bei meiner Familie wichtig? Wie weit will und darf ich in Liebesbeziehungen gehen? Aus den unzähligen Fragen heraus, die auch unsere Schüler-Mentor*innen zu diesen Themen bewegen, entstand der Workshop „Die Welt der Beziehungen“.
Am 24. März ging Idil Efe mit neugierigen Menor*innen intensiv der Frage nach, in welchen Beziehungen sich die Teilnehmer*innen selbst wahrnehmen und welche Unterscheidungskriterien sich für die verschiedenen Arten finden lassen. Grundlegend gab der Workshop u.a. Input dazu, warum Beziehungen überhaupt wichtig sind und welchen Bedingungen sie unterliegen. Wie wurde z.B. die Liebe im kulturgeschichtlichen  Wandel der Zeiten wahrgenommen?

Wir freuen uns sehr über das durchweg positive Feedback. Im Herbst werden wir dem Wunsch der Teilnehmer*innen nachkommen und das Thema in einem weiteren Workshop vertiefen.

Das Schüler-Mentoring Neukölln wird gefördert durch die Bundesrepublik Deutschland, das Land Berlin im Rahmen der Zukunftsinitiative Stadtteil, Teilprogramm Soziale Stadt:

Mehr
News

Reste eines Kleingartenhauses ohne Dach, aber mit Bett und Schränken

Visionen für Neukölln (7/2021): Etwas verrückt, bitte

Vom Mentor zum Stifter: Lorenzo Skade

Banner mit "LeineOder Bleibt" hängt vor einem Haus, vor dem Haus stehen gestapelte Pappkartons mit der Aufschrift "No"

Visionen für Neukölln (6/2021): Voller Leben