Übergabe des N+Förderfonds im April 2011

 

Zum neunten Mal konnte die Bürgerstiftung Neukölln am Donnerstag (28. April 2011) Neuköllner Initiativen Mittel aus ihrem N+Förderfonds übergeben. Mit musikalischer Untermalung von Stefan und Martin in einer Veranstaltung im Neuköllner Leuchtturm präsentierten sich wieder einmal zahlreiche Projekte mit ihrem Ideenreichtum und ihrem Engagement in und für Neukölln. Wolfgang Hecht, Sprecher des Fachausschusses Projekte, würdigte die Arbeit der Initiativen und übergab die Förderung. Bertil Wewer vom Vorstand der Bürgerstiftung dankte allen, die mitgeholfen haben, den N+Förderfonds zu speisen, insbesondere den N+Trödlern unter Leitung von Lutz-Müller-Froelich.

 

Eine N+Förderung erhielten folgende Projekte:

 

Der kleine Fratz e.V.  

um Spielgeräte für das neue Familiencafè zu erwerben.

 

Komed.e.V.   

um die Kinderbetreuung beim Popraci-Strohballenrollen am Richardplatz zu unterstützen. www.popraci.de 

 

 

VolkArt e.V.

Ein Theaterprojekt "Waren Sie heute schon reich" zum Thema Lotto und Luxusträume in Neukölln lädt Zuschauer zum Mitspielen ein. www.volkart.eu

 

Amaro Drom e.V.

Jugendliche bei Amaro Drom e.V. planen gemeinsam ein Musikprojekt zwischen Roma und Nichtroma. Unterstüzung bei der Beschaffung von Musikinstrumenten. www.amarodrom.de  

 

Stadtvilla Global

Aus Anlass von 50 Jahre Gropiusstadt wird ein Kinder- und Jugendfestival U18 ausgerichtet. www.stadtvillaglobal.de

 

 

Malteser Hilfswerk e.V. Familienzentrum

Generationen und Nationalitäten übergreifend wird gekocht, kommuniziert und zum Schluss dokumentiert, wie Bürger sich zusammenfinden und ein kultureller Austausch zu einem besseren Miteinander führt. 

 

 

FASO Initiative e.V.   

Aus Anlass von BAOBAB wird das Deutsch-Afrikanische Kindertheater "New Generation" mit seinen von den Kindern selbst erfundenen Stück einstudiert. Es werden diverse Betreuungsprojekte für die Kinder der Fußballer und Gäste organisiert. www.faso-initiave.de 

 

Schillerpalais e.V.

Im Schillerkiez wird ein Theaterprojekt von, für und mit Anwohnern vorbereitet. Inhalt: Alte, neue, positive und negative Aspekte des Kiezes sollen beleuchtet und künstlerisch aufgearbeitet werden. www.schillerpalais.de

 

 

Freispieler e.V.

Was ist eine Familie, was zählen Kinder im Patchwork-Zeitalter. Das Projekt will sich künstlerisch mit dem Begriff Familie auseinandersetzen. Dazu werden 160 Schüler der Franz-Schubert-Grundschule befragt. 

 

Fotos: B.Thiess