Produktives Miteinander beim Mentee-Workshop

09. Feb. 2017 –

Mit fünf neugierigen Jugendlichen starteten Karoline Klanner und Niko Spiegel von Frischluft am 21. Januar den ersten Mentee-Workshop dieses Jahres. Dieses Mal befanden sich unter den teilnehmenden Jugendlichen auch junge Geflüchtete. Wieder drehte sich im Workshop alles um die Frage, wie viel ein selbstständiges Leben in Deutschland kostet und welche Möglichkeiten sich jungen Menschen bieten, finanziell auf eigenen Füßen zu stehen.

Dafür machten sich alle zusammen mit dem Frischluft-Team am ersten Tag ihre individuellen Stärken bewusst. Von guter Beobachtungsgabe bis strategischem Denken erarbeiteten sie viele Fähigkeiten, die ihnen im späteren Erwachsenenleben hilfreich sein könnten.

Im zweiten Schritt wurden am folgenden Tag die auf sie zukommenden konkreten Kosten im Erwachsenenleben unter die Lupe genommen: Wieviel muss ich für Miete und Essen verdienen und warum muss ich Steuern zahlen? Was möchte ich für Urlaub und Hochzeit ausgeben?


Weil auch Kopfarbeit hungrig macht, wurde an beiden Tagen gemeinsam lecker gekocht und gegessen. Alle Teilnehmer hatten sichtlich Spaß im Workshop und empfanden vor allem das freundliche Miteinander als besonders produktiv. Die jungen Geflüchteten freuten sich, dass sie ganz nebenbei viele neue Worte gelernt hatten.


Wir bedanken uns an dieser Stelle herzlich bei Frischluft für den tollen Workshop im Rahmen unseres Mentorenprojekts und freuen uns schon auf das nächste Mal!

« Zurück | Nachrichten »