• Gedränge im Neuköllner

Neue N+Geschäftsstelle im "Neuköllner Leuchtturm"-Haus eröffnet

28. Okt. 2006 –

Mit einem solchen Andrang hatte kaum jemand gerechnet: Etwa 200 Menschen besuchten gestern Abend die neue Geschäftsstelle der Bürgerstiftung Neukölln sowie das benachbarte Creativ-Centrum "Neuköllner Leuchtturm" in der Emser Straße 117. Wollten endlich erfahren, was hinter der kunstvoll gestalteten, farbenfrohen Fassade passiert, die schon seit Wochen die Aufmerksamkeit der Passanten im Körner-Kiez auf sich zieht. Denn während die Arbeit in der N+Geschäftsstelle bereits im Frühjahr aufgenommen wurde, beginnt das kulturelle Leben im "Neuköllner Leuchtturm" erst jetzt. Mit der Foto-Ausstellung "Seestücke", Collage-, Mal- und Papiermachee-Seminaren und Shiatsu-Kursen. Darüber hinaus werden Veranstaltungen der Bürgerstiftung Neukölln in den Räumen stattfinden.
Nach einer Begrüßungsansprache von Creativ-Centrum-Initiator Bernhard Thieß wünschten Dr. Stefan Nährlich ("Aktive Bürgerschaft"- Geschäftsführer), Bezirksstadtrat Wolfgang Schimmang und Ulli Lautenschläger vom Quartiersmanagement Körnerpark beiden Initiativen eine erfolgreiche Zukunft.
Das anschließend eröffnete, von StifterInnen bestückte Büffet mit vielfältigsten Köstlichkeiten fand regen Zuspruch; der Erlös von 460 Euro kommt dem neu eingerichteten N+Förderfonds zugute.
Der "Neuköllner Leuchtturm" ist von Mittwoch bis Freitag zwischen 14 und 19 Uhr sowie an jedem ersten Samstag im Monat von 14 bis 17 Uhr geöffnet. Die N+Geschäftsstelle steht BesucherInnen von dienstags bis freitags zwischen 10.30 und 16 Uhr offen.

« Zurück | Nachrichten »