N+ übergibt zum 20. Mal Fördermittel an Neuköllner Initiativen

18. Nov. 2016 –

Zum 20. Mal übergab die Bürgerstiftung Neukölln am 17. November Mittel aus ihrem N+Förderfonds an Neuköllner Initiativen. N+Vorstandsvorsitzender Friedemann Walther übernahm das Grußwort und überreichte zusammen mit dem Sprecher des N+Fachausschusses Projekte, Wolfgang Hecht, die Förderurkunden. Unter viel Applaus stellten die Vertreterinnen und Vertreter der Initiativen im Neuköllner Leuchtturm ihre Arbeit vor.

Anschließend genossen die Gäste ein köstliches warmes Buffet des N+Kochprojekts  "Ankommen und Genießen", das die Gastgeberrolle für die Veranstaltung übernommen hatte. So kamen Vertreterinnen und Vertreter der Bürgerstiftung, der geförderten Initiativen und Geflüchtete aus dem Kochprojekt in gemütlicher Atmosphäre zusammen und ließen den Abend bei anregenden Gesprächen langsam ausklingen. 

Für die tolle musikalische Begleitung der Veranstaltung bedanken wir uns ganz herzlich bei „Familie“ Byhan Yahsi und Delschad Kakie. Ein besonderer Dank geht auch an die beiden Organisatorinnen des Kochprojekts, Ursula Theune und Karen-Kristina Bloch-Thieß.

Eine N+Förderung erhielten fogende Projekte:

  • Der Förderverein der Fritz-Karsen-Schule für die Anschaffung von Musikinstrumenten für den Aufbau einer Bläserklasse
    Hier geht es zur Crowdfundingseite des Projekts.

  • Das AfroPolisBerlin.Festival richtet 2017 anlässlich des 60. Jahrestags der Unabhängigkeit Ghanas ein dreitägiges Straßenfest in Neukölln aus

  • Schwarzekatze/weisserkater organisierte im November 2016 das "Unframed Festival" unter dem Motto "Von Menschen für die Menschlichkeit"

 

« Zurück | Nachrichten »