• Jutta Müller-Froelich und ihr Mann Lutz
    Jutta Müller-Froelich und ihr Mann Lutz

Jutta Müller-Froelich: 26.6.2007

12. Jul. 2007 –

Jutta und ihr Mann Lutz waren beide in Neukölln aufgewachsen. Nachdem sie aus beruflichen Gründen mehrere Jahrzehnte in München verbracht hatten, lebten sie seit einigen Jahren nun wieder im Haus ihrer Vorfahren in Böhmisch-Rixdorf. Zusammen mit Lutz engagierte sich Jutta in der Bürgerstiftung Neukölln. Besonders wichtig war ihr der sonntägliche Trödelstand: Ort des Gesprächs mit vielen Unbekannten; Gelegenheit zum Werben für die Ziele der Bürgerstiftung, zugleich auch eine Möglichkeit, Geld für die Stiftungsar beit zu gewinnen.

Hunderte von Euros kamen zusammen, die in den N+Förderfonds eingingen, um Neuköllner Projekte zu unterstützen. Viele Sonntage verbrachte Jutta am Stand ? durch mitgebrachtes Essen und Trinken und durch ihre besondere Fähigkeit der Kommunikation schuf sie im Hof der Villa Rixdorf immer wieder neu eine kleine fröhliche Welt. Innerhalb weniger Wochen starb sie an einer aggressiven Blutkrankheit. Am 11.7. trugen wir sie zusammen mit vielen Anderen aus München und Berlin zu Grabe. Mit ihrer Freude, Hartnäckigkeit und Hoffnungskraft hat Jutta viel Gutes bewirkt. Ihr Andenken wird bleiben.

« Zurück | Nachrichten »