• Foto:Michael Andre

Encore une fois - Kamerun gewinnt erneut das BAOBAB-Turnier

17. Jul. 2006 –

In einer Neuauflage des Vorjahresendspiels setzte sich das Team aus Kamerun gestern bei der 2. Offenen Afrika-Fußballmeisterschaft Berlin mit einem 4:1-Sieg gegen die Elf aus Guinea durch. Nach einer ausgeglichenen, von starken Mittelfeld- und Defensiv-Leistungen geprägten ersten Halbzeit (17. Min.: 1:0 Kamerun, 19. Min: 1:1 Guinea), agierte der Titelverteidiger in der zweiten Spielhälfte zunehmend souveräner. In der 43. Minute ging er durch einen Kopfballtreffer nach einem Eckstoß erneut in Führung. Das 3:1 gelang durch einen Nachschuss in der 49. Minute, und in der Schlussminute stellte Kamerun mit einem erfolgreich abgeschlossenen Konter den 4:1-Endstand her. Im Wettkampf um Platz 3, der per Elfmeter-Schießen ausgetragen wurde, unterlag Ghana der Mannschaft aus Madagaskar mit 4:5. Die Turniersieger erhielten neben dem BAOBAB-Pokal ein Preisgeld von 600 Euro, die Zweit- und Drittplatzierten Medaillen sowie 300 bzw. 100 Euro.
Eröffnet wurde das Turnier durch den Botschafter der Republik Elfenbeinküste, S. E. Herrn Amin Florent Atse. Er hob in seiner Ansprache insbesondere den verbindenden Charakter fußballerischer Aktivitäten und dessen Bedeutung für den Kontinent Afrika hervor.

 

« Zurück | Nachrichten »