• Gruppenfoto: Preisträger, Stiftung und Gäste

Bürgerpreis 2017 feierte vier Preisträger

03. Apr. 2017 –

Am 30. April feierten wir mit zahlreichen Gästen die Verleihung des Neuköllner Bürgerpreises 2017. Vier tolle Neuköllner Projekte bekamen unter großen Applaus die Preisurkunden für ihr nachhaltiges ehrenamtliches Engagement überreicht.

Der ersten Preis ging zum einen an die Elternnitiative "Sonnenfamilien" des High-Deck Quartiers. In der Initiative unterstützen sich seit 2009 Eltern von Kindern mit Behinderung gegenseitig und tauschen sich über Alltag und Fördermöglichkeiten aus.
Zum anderen wurde auch das 1998 gegründete Pallotti-Mobil e.V., das verschiedene Gruppen von Menschen wie z.B. Geflüchtete, Hartz IV-Empfänger und Menschen mit Behinderungen auf mehreren Ebenen fördert, mit dem ersten Preis ausgezeichnet.

An die Initiative GermanNow ging der 2. Preis. Über 1000 Ehrenamtliche engagieren sich hier mit unentgeltlichem Deutschunterricht für Geflüchtete in Notunterkünften.
Darüber hinaus wurde das Neuköllner Schüler_innen-Netzwerk für Geflüchtete mit einem Sonderpreis ausgezeichnet. Im Netzwerk engagieren sich Neuköllner Oberschüler ehrenamtlich für die Unterstützung und Begegnung mit geflüchteten Kindern und Jugendlichen.


An dieser Stelle möchten wir ganz herzlich Kornelia Hmierlorz von Fipp e.V. und Bezirksbürgermeisterin Dr. Franziska Giffey für ihre Gastbeiträge danken, insbesondere auch Idil Baydar alias Jilet Ay?e für ihren großartigen Auftritt. Ein herzlicher Dank geht ebenso an die VIA gGmbH für die Blumenspende, FHW Neukölln und die anderen SpenderInnen der Preisgelder und natürlich an Fipp e.V. für die unentgeltliche Nutzung der Räume und des Equipments!

 

Fotos: Reiner Gilka

« Zurück | Nachrichten »