Brücken bauen mit Musik: Unsere N+Chorleiterin Sara Rilling

Wenn Brückenbauer in der Bürgerstiftung Neukölln zusammenkommen, dann klingt seit neustem Musik in den Ohren.

28. Sep. 2016 –

Einen ersten Vorgeschmack von der verbindenden Kraft der Musik konnten unsere Gäste beim 10-jährigen Jubiläum des Mentorenprojekts bekommen. Über hundert Menschen sangen einen kongolesischen Kanon. Angeleitet wurden sie von Sara Rilling, Chorleiterin des kürzlich gegründeten N+Chors der Bürgerstiftung Neukölln. Das war nicht nur bewegend und verbindend, sondern klang auch sehr schön.

Angesprochen wurde die Bratschistin von Ursula Rettinger, Leiterin des Mentorenprojekts der Bürgerstiftung Neukölln. Zuerst hätte sie sich die Chorleitung noch nicht vorstellen können, sagt Sara. Aber jetzt sei es soweit und es mache ihr viel Spaß. Sie sei im Leben sehr beschenkt worden und wolle nun anderen etwas zurückgeben.

Sara stammt aus einer Musikerfamilie, die weltweit musiziert. Ihr Vater ist der bekannte Dirigent und Chorspezialist Helmuth Rilling. Schon als Kind bereiste sie die Welt mit ihren Eltern und ihrer Schwester, lernte im musikalischen Umfeld Menschen und die verbindende Kraft der Musik kennen. Musik, sagt sie, ist eine eigene Sprache, in der man über Grenzen hinweg kommunizieren könne. Allerdings wollte sie nicht nur für wohlhabende Leute musizieren und überlegte schon früh, wie sie ihre zwei Leidenschaften – Musik und Soziales – miteinander verbinden kann.

In Venezuela machte sie in dem Projekt „El Sistema“ eine besondere Erfahrung. Straßenkinder, die mit finsteren Mienen und hoher Gewaltbereitschaft aufgefallen waren, hätten mit der Zeit durch das gemeinsame Musizieren ihr Kindergesicht wiedergewonnen. Für Sara ein Zeichen der heilenden Kraft von Musik und des gemeinschaftlichen Handelns.

Wenn Sara ihr Verständnis davon umschreibt, was Musik vermag: aufzurütteln, etwas in Gang zu setzten, eine wohltuende Energie zu schaffen, Brücken zu bauen und Gemeinschaft zu stiften, klingt es wie das Selbstverständnis der Bürgerstiftung Neukölln. Seit nunmehr 10 Jahren gestaltet die Bürgerstiftung Neukölln Beziehungen, setzt Impulse, fördert das friedliche, nachbarschaftliche Miteinander in ihren Aktivitäten und Projekten. Mit Sara Rilling hat die Bürgerstiftung Neukölln ein weiteres Feld entdeckt, das der Musik.

In der Regel trifft sich der Chor der Bürgerstiftung jeden dritten Dienstag im Monat in der Bethlehemskirche am Richardplatz 22. Der Chor ist offen für Menschen zwischen 8 und 88, mit und ohne musikalische Vorkenntnisse. Wir freuen uns, wenn auch Sie mit uns und unserer sympathischen Chorleiterin Brücken bauen.

« Zurück | Nachrichten »