• Foto: Heinz Kleemann
    Foto: Heinz Kleemann

Auszeichnung für Kazim Erdogan

06. Jun. 2007 –

Der Regierende Bürgermeister von Berlin hat unserem Gründungsstifter heute das ?Band für Mut und Verständigung 2007? in einer Festveranstaltung im Roten Rathaus verliehen. Das "Bündnis der Vernunft gegen Gewalt und Ausländerfeindlichkeit" begründet die Ehrung mit Kazim Erdogans vielfältiger ehrenamtlicher Arbeit: ?Herr Erdogan engagiert sich seit vielen Jahren für die interkulturelle Verständigung besonders in seinem Heimatbezirk Berlin-Neukölln. So gründete er die ?Initiative für ein noch besseres Neukölln?, in der türkische, arabische und deutsche AkademikerInnen sozialschwache Migranten/inen in verschiedenen Bereichen unterstützten. Des Weiteren organisierte er 2006 die ?Woche der Sprache und des Lesens in Neukölln?, die mit großem Erfolg (mehr als 200 Veranstaltungen) stattfand. Sein neuestes Projekt ist eine türkische Männergruppe, die sich mit Problemen, wie z.B. häusliche Gewalt, auseinandersetzten wird. Hr. Erdogan versteht sich auch als Brückenbauer zwischen seinem Heimatdorf in der Türkei und seinen ehemaligen Bewohnern, die mittlerweile überall auf der Welt verteilt leben. So sendet er jeden Abend eine Radiosendung live über das Internet, um diese Menschen ein Stück weit zusammenzubringen.?
Kazim Erdogan ist bereits 2005 in Neukölln selbst durch die Bürgerstiftung geehrt worden: Seine Initiative erhielt durch Beschluß einer internationalen Jury den mit 1.000 Euro dotierten Neuköllner Bürgerprei. Wir gratulieren zu dieser neuerlichen Auszeichnung herzlich!

« Zurück | Nachrichten »