Ankommen und Genießen

28. Apr. 2016 –

Nicht nur Liebe geht durch den Magen. Nein, auch Ankommen geht durch den Magen. Darum lädt die Bürgerstiftung Neukölln an jedem vorletzten Freitag im Monat Geflüchtete zum gemeinsamen Essen ein.

Am Abend des 22. April begrüßten unsere Gastgeberinnen Karen-Kristina Bloch-Thieß, Ursula Theune und Lisa Schmitt im Neuköllner Leuchtturm ihre 6 Gäste aus Syrien mit einem wunderbaren Menü aus Linsensuppe, Hähnchen in Zitronensauce und Bienenstich zum Nachtisch. Mit dabei waren auch Idil Efe und Deniz Eroglu (N+Geschäftsführung) sowie Bernhard Thieß.

Beim leckeren Essen, Kaffee und Tee entspannen sich schnell interessierte und lebhafte Gespräche zwischen allen Teilnehmenden. Es wurde viel gelacht und gescherzt, und wo die gemeinsamen Sprachkenntnisse endeten, wurde die Kommunikation mit Händen und Füßen ergänzt.


Im Laufe des Abends stellte sich heraus, dass einer der Gäste, Mohammad, als Koch in einem Hotel in Damaskus bereits Erfahrungen in internationaler Küche sammeln konnte. Er möchte das Kochteam bei den zukünftigen Kochabenden gern verstärken.

Wir freuen uns auf das nächste "Ankommen und Genießen" am 22. Mai!

« Zurück | Nachrichten »