Probleme mit diesem Newsletter? Dann klick' hier für die Webansicht.

Jahresrückblick 2016

 

Liebe Freundinnen und Freunde der Bürgerstiftung Neukölln,

2016 war sowohl für die Welt als auch Neukölln und die Bürgerstiftung ein spannendes und bewegtes Jahr. In Zeiten, in denen sich immer mehr Menschen ausgegrenzt und chancenlos in unserer Gesellschaft fühlen, ist zivilgesellschaftliches Engagement für ein anerkennendes und verantwortungsvolles Miteinander wichtiger denn je zuvor.

In diesem Sinne machen wir uns in Neukölln für die Bildungschancen von Kindern und Jugendlicher stark, denn kompetente Kinder kennen und nutzen ihre Chancen in unserer Gesellschaft. Mit unseren Veranstaltungen und Projekten bauen wir Brücken zwischen neu angekommen und alt eingessenen Neuköllnern und fördern die Teilhabe von Bürgerinnen und Bürgern an Wissen und Kultur.

Einige N+Highlights 2016 wollen wir hier noch einmal in Erinnerung rufen, um zu zeigen: Engagement lohnt sich!

 +++

Fit fürs Erwachsenenleben

Wie soll meine Zukunft aussehen und wie bekomme ich was ich will? Diesen Fragen gingen Jugendliche unseres "Mentorenprojekts" in einem zweitägigen Workshop im Januar 2016 gemeinsam mit Karoline und Steffen von Frischluft auf den Grund. Dabei erarbeiteten sie entlang ihrer Zukunftsvorstellungen die auf sie zukommenden Kosten im Erwachsenenleben sowie die Möglichkeiten, das nötige Geld zu verdienen. Aufgrund der positiven Resonanz setzen wir den Workshop in diesem Jahr fort.


Brücken bauen mit allen Sinnen

2016 starteten gleich 2 neue N+Projekte, in denen sich Menschen aus ganz verschiedenen Lebenswelten Neuköllns auf einer verbindenden Ebene begegnen. Im April lud unser Kochprojekt "Ankommen und Genießen" erstmals zum gemeinsamen Essen mit Geflüchteten in den Neuköllner Leuchtturm ein. Außerdem wurde im Juni unser N+Chor ins Leben gerufen. Der Chor steht allen Gesangsbegeisterten offen und trifft sich regelmäßig in der Betlehemsgemeinde.

Netzwerk für Geflüchtete in Neukölln

Dass aus Geflüchteten bald Nachbarn werden: Darum ging es den rund 40 Experten und Aktiven bei der N+Werkstatt der Bürgerstiftung Neukölln im April 2016 im Nachbarschaftsheim Neukölln. In vier Arbeitsgruppen tauschten sie sich zu Bildung, Wohnen und Arbeit aus. Über allem stand die Frage: Wie können Geflüchtete in Neukölln noch besser unterstützt werden? Die Bürgerstiftung Neukölln wird sich auch in diesem Jahr weiterhin für eine stärkere Vernetzung aller Akteure im Bezirk einsetzen.

 

Wissenschaft im Bürgerdialog

Aufgrund des großen Anklangs organisierte die Bürgerstiftung in Zusammenarbeit mit dem WZB und "Wissenschaft im Dialog" bereits zum 2. Mal die publikumsträchtige Veranstaltung "Fokus Neukölln. Bürger. Forschung. Dialog". Im überfüllten Saal der Villa Neukölln stellten wieder 7 Wissenschaftler interessierten Bürgerinnen und Bürgern ihre Forschungen zu Neukölln vor. Die Planungen für "Fokus Neukölln III" im Herbst 2017 laufen bereits auf Hochtouren.

Förderung zivilgesellschaftlichen Engagements

2016 förderten wir insgesamt 18 lokale Initiativen und Projekte  mit Mitteln aus unserem N+Förderfonds. Ehrenamtliches Engagement bildet einen Grundpfeiler funktionierender Zivilgesellschaften und wird von allen Seiten hoch gelobt. Doch auch nachhaltige ehrenamtliche Arbeit bedarf einer finanziellen Basis. Darum rufen wir 2017 engagierte Projekten und Initiativen wieder dazu auf, sich um Fördermittel aus dem N+Förderfonds zu bewerben.

Wer bin ich und wie leben wir zusammen?

Unser "Neuköllner Talente" Projekt bot 2016 in Kooperation mit der VHS Neukölln, der Schillerwerkstatt und dem Familienzentrum Schillerkiez zwei talentCAMPus-Workshops für Kinder und Jugendliche an. Darin erkundeten die jungen Talente mit filmischen Mitteln ihre eigene Identät und führten Interviews zur Sprachenvielfalt Neuköllns. Zwei der in den Sommerferien entstandenen Kurzfilme wurden auf dem chiller-Filmfestival gezeigt. Auch in diesem Jahr werden wir wieder talentCAMPus anbieten.

10 Jahre "Mentorenprojekt Neukölln"

Über 100 Gäste folgten der Einladung zum Geburtstagsfest unseres Mentorenprojekts. Zu Tränen gerührt nahm Projektleiterin Ursula Rettinger die Glückwünsche von Bezirksbürgermeisterin Franziska Giffey entgegen. In den letzten 10 Jahren konnte das Projekt mit über 220 vermittelten Mentorings Neuköllner Jugendlichen beim Schulabschluss und den ersten Schritten ins Berufsleben erfolgreich zur Seite stehen und wird seine Arbeit auch in diesem jahr engagiert fortsetzen.

Adventsempfang der "Neuköllner Talente"

Am 9. Dezember trafen sich zum traditionellen Adventsempfang unserer "Neuköllner Talente" im Neuköllner Leuchtturm wieder Neuköllner Familien, Ehrenamtliche, Stifterinnen und Stifter sowie Unterstützer und Freunde des Projekts. Auch Christina Schwarzer, Mitglied im Unterausschuss "Bürgerschaftliches Engagement" des Bundestags, folgte der Einladung und würdigte die Arbeit der "Neuköllner Talente" in einem Gastbeitrag.

+++

Wir freuen uns über jede Unterstützung unserer Arbeit! Engagieren Sie sich auch 2017 gemeinsam mit uns für ein respektvolles und zukunftsweisendes Miteinander in Neukölln!