Engagement für die Zukunft

Die Neuköllner Bürgerstiftung zählt zur Bürgerstiftungs-Bewegung. Diese Form der Übernahme gemeinsamer Verantwortung von Bürgern für ihr Gemeinwesen hat in den letzten Jahren in Deutschland stark zugenommen.

In den USA und Kanada hat das Modell der "Community Foundations" eine lange und erfolgreiche Tradition. Bürgerstiftungen sind Gemeinschaftsstiftungen von Bürgern eines Ortes, die - finanziell und parteipolitisch unabhängig - auf gemeinnütziger Basis zur Lösung gesellschaftlicher Probleme ihres Wohnorts beitragen und ihr Lebensumfeld aktiv mitgestalten wollen.

Um dieses Engagement finanziell abzusichern, tragen die Bürgerstiftungen Stiftungskapital zusammen. Das Kapital selbst bleibt unangetastet, seine Erträgnisse aber sichern auch noch zukünftigen Generationen finanzielle Möglichkeiten zum eigenen Gestalten.